Dünger & Schutz

Dünger für Garten, Blumen und Rasen

Ob für Blumen, Rasen oder andere Pflanzen: Wer seinen Garten liebt möchte sich auch bei der Wahl des richtigen Düngers sicher sein. Kaffesatz, Chemie oder ökologischer Dünger? An dieser Stelle finden Sie Informationen über Rasen-, Pflanzen-, und Rosendünger. Außerdem: Alles über Pflanzenschutz und wie Sie sich vor Schädlingen schützen.
Kompostsieb selber bauen

Bevor Sie die Nährstoffe aus dem Kompost aufs Beet bringen, sollten noch nicht verrottete Bestandteile ausgesiebt werden. Das geht ganz einfach mit einem Holzrahmen, der straff mit engmaschigem Draht bespannt ist. Hier erfahren Sie, wie Sie das Kompostsieb selbst bauen.

weiter >

Buchsbaumzünsler

Bis vor wenigen Jahren war die Buchsbaumwelt in Ordnung. Dann kamen die Störenfriede! Hier erfahren Sie, was Sie gegen Buchsbaumzünsler und Pilzbefall unternehmen können.

weiter >

Anzeige
Gute Erde

Wer seine Gartenerde richtig analysiert und entsprechend gezielt verbessert, dem ist das Gärtnerglück sicher! In diesem Beitrag zeigen wir, wie Sie Ihre Gartenerde richtig bestimmen, helfen Ihnen bei der Interpretation der Bodenanalyse und geben Ihnen praktische Hilfestellungen zur Verbesserung Ihrer Gartenerde.

weiter >

Rasen reparieren

Durch die Hitze und Dürre der vergangenen Sommermonate wurden viele Rasenflächen stark geschädigt. Mit diesen Pflege-Tipps wird der Rasen wieder fit!

weiter >

Düngerkalender

Klar: Pflanzen brauchen Mineralien und Nährstoffe. Aber wann? Mit unserem großen selber machen Düngekalender und -ratgeber behalten Sie stets die Übersicht. Plus: Düngertypologie!

weiter >

Acht hilfreiche Tipps für guten Kompost

Reifer Kompost ist die ideale Voraussetzung für einen perfekten Garten. Doch auf was kommt es beim Kompostieren an? Wir geben hilfreiche Tipps!

weiter >

Schluss mit Schnecken im Beet

Ansaaten oder gefährdete Pflanzen schützen ohne die Schnecken zu töten.

weiter >

Boden-Schädlinge können einem die letzten Nerven kosten. Hier hilft es nur noch sie gezielt zu bekämpfen. Und das am besten ohne Nebenwirkungen für Mensch, Tier und natürlich die Pflanze. 

weiter >