Farbiger Holzboden

Parkett mit Ölgrundierung einfärben

Holz ist ein beliebter Bodenbelag. Auch hier gibt es Möglichkeiten zur Individualisierung - beispielsweise mit farbigen Ölgrundierungen. Damit verleihen Sie Ihrem Parkettboden einen ganz eigenen Look!

 
Farbiger Holzboden © djd / Pallmann GmbH
Farbige Ölgrundierungen ermöglichen es, Parkettböden einen unverwechselbaren Charakter zu geben - zum Beispiel mit dieser Trendfarbe namens "Mystic Blue"

Holz ist eines der ältesten Baumaterialien, das der Mensch nutzt - und kommt daher auch nie aus der Mode. Im Gegenteil, viele Bauherren und Modernisierer legen heutzutage besonders großen Wert auf natürliche Rohstoffe mit einer positiven Ökobilanz, die weitestgehend frei von störenden Emissionen sind.

Bodenbeläge aus robustem Echtholzparkett etwa verleihen jedem Raum ein besonderes Flair, sind dabei langlebig und unterstützen ein gesundes Raumklima. Und da sich viele bei der Gestaltung des Zuhauses Individualität statt eines Einheitslooks wünschen, lässt sich Parkett heute auf vielfältige Weise farblich veredeln und im Laufe seiner Lebensdauer mehrfach umgestalten.

Öl-Grundierungen für Parkett: Kreative Ideen für den Boden

Mit speziellen Öl-Grundierungen ist es möglich, Parkett - auch nachträglich, wenn es bereits seit einigen Jahren genutzt wird - kreativ in verschiedensten Wunschfarben zu gestalten und es somit dem persönlichen Einrichtungsstil anzupassen.

Parkett ist ein edles Material. Für überzeugende Resultate sollte die Arbeit stets durch örtliche Fachbetriebe erfolgen, die auch zu den verschiedenen Möglichkeiten individuell beraten können.

Die Profis gehen dabei in mehreren Schritten vor: Die Ölgrundierung wird nach Wunsch abgetönt und nach dem Auftragen mit einer Parkettversiegelung oder einem Parkettöl nochmals für einen dauerhaft attraktiven Look überarbeitet.

Parkett im Vintage-Look

Welche Farben gibt es?

Der Kreativität sind bei der Farbgestaltung kaum Grenzen gesetzt. Der Hersteller Pallmann bietet in seiner "Color Collection" beispielsweise ein breites Farbspektrum aus 24 Farben, die jeweils vier verschiedenen Stil- und Wohnwelten entsprechen.

  • "Minimalistic" etwa steht für eine Einrichtung, die sich auf das Wesentliche konzentriert, sowie für ein fein abgestimmtes, fast monochromes Farbkonzept.
  • "Classic" setzt auf Bewährtes und Zeitloses. Der Holzboden wird dabei in Farbtönen gestaltet, die Trends überdauern und immer passen.
  • "Vintage" steht für den angesagten Look mit Lebendigkeit und Authentizität, der auch Gebrauchsspuren verträgt.
  • "Colorful" wiederum macht seinem Namen alle Ehre mit kraftvollen Farben für den Parkettboden, von einem markanten Blau über Pink bis zu Rot- und Grüntönen.

Farbiges Parkett: Erst testen, dann gestalten

Große Parkettflächen mit einem neuen Farbton zu gestalten, will wohlüberlegt werden. Wie wirkt die Farbe anschließend im Raum, welcher Ton passt am besten zur eigenen Einrichtung? Eine gute Idee ist es, zunächst eine kleine Testfläche bearbeiten zu lassen. Bei einigen Herstellern sind flüssige Farbmuster erhältlich. Mit der praktischen Schwamm-Kopf-Flasche kann die Farbe direkt auf eine Testfläche aufgetragen werden.

Lesen Sie hier weiter: 10 Tipps, wie Sie Ihren Holzboden perfekt ölen.

Fotos: 
djd / Pallmann GmbH
Mehr zum Thema