Schnelle Hilfe

Abfluss verstopft? So wird das Rohr wieder frei

Wenn das Wasser im Waschbecken nicht mehr ordentlich abläuft, ist schnelle Hilfe nötig. Dabei brauchen Sie nicht gleich einen Handwerker rufen. Wir erklären, wie das Abflussrohr wieder frei wird!

 
Abflussrohr verstopft © DIYAcademy / Draksal Verlag
Abflussrohr verstopft? Kein Problem: Mit wenigen Handgriffen lösen Sie das Problem

Irgendwann kann es jedem mal passieren: Das Rohr am Waschbecken ist verstopft, nichts fließt mehr ab. Viele greifen dann zunächst zu chemischen Mitteln, um den Siphon von Haaren und Ablagerungen zu befreien. Doch das muss nicht unbedingt sein, zumal die verwendete Chemie die Umwelt belastet. Im Extremfall wird es dadurch sogar noch schlimmer: Durch die Hitzeentwicklung der chemischen Helferlein kann sich der Klumpen aus Haaren, Fett und Seife noch mehr verhärten.

Verstopfter Abfluss: Was hilft wirklich?

Im Internet angepriesene Hausmittel, zum Beispiel heißes Wasser und Essig, erzielen ebenso oft nicht die gewünschte Wirkung, vor allem bei schweren Verstopfungen. Immerhin: Für die Umwelt sind sie wesentlich verträglicher als die Chemiekeule.

Auch der Anruf beim Installateur ist nicht unbedingt nötig, denn in den meisten Fällen wird der verstopfte Abfluss mit wenigen Handgriffen wieder durchlässig. Der Königsweg beim verstopften Abflussrohr: Siphon abschrauben und das Rohr mechanisch reinigen. Hier erklären wir, wie Sie vorgehen.

Abfluss am Waschbecken verstopft: So wird das Rohr wieder frei

  1. Schmutz aus dem Abfluss entfernen: Zuerst reinigen Sie den Abfluss des Waschbeckens mit einer länglichen Bürste, so gut es geht. Danach kommt der Siphon an die Reihe.
  2. Siphon abmontieren: Unterhalb des Waschbeckens befindet sich der Siphon. Platzieren Sie zunächst einen Eimer darunter, um Wasser aufzufangen. Mit einer Rohrzange schrauben Sie nun die beiden Feststellringe auf. Jetzt können Sie das gebogene Rohrstück abnehmen.
  3. Siphon reinigen und Dichtungen austauschen: Entfernen Sie die Verstopfung mit der Hand, optional können Sie dazu Gummihandschuhe benutzen. Mit der Bürste säubern Sie das Innere des Rohres gründlich. Bei dieser Gelegenheit können Sie auch gleich neue Dichtungen einsetzen. Diese bekommen Sie im Baumarkt. Anschließend Rohr wieder fest zuschrauben.

Abfluss bei Dusche oder Badewanne verstopft

Beim Abfluss in Dusche oder Badewanne ist es schwieriger, das Rohr von Verstopfungen zu befreien, da man in diesem Fall das Rohr nur schlecht erreicht. Dann hilft nur die gute alte Gummi-Saugglocke. Kleben Sie dazu den Überlauf luftdicht mit Isolierband ab oder verstopfen Sie ihn mit einem Lappen. Geben Sie etwas Seifenlauge in den Abfluss, drücken Sie die die Saugglocke an und bewegen Sie den Stiel der Saufglocke auf und ab, bis sich die Verstopfung löst.

Falls nicht nur der Abfluss verstopft ist: Hier erfahren Sie alles zum Thema Badsanierung.

Mehr zum Thema