Deltaschleifer FMCW210D1

Akkuschleifer von Stanley im Praxistest

Der handliche Akku-Schleifer FMCW210D1 von Stanley wirkt auf den ersten Blick recht solide. Wir haben das Elektrowerkzeug einem Praxistest unterzogen.

 
Akku-Deltaschleifer von Stanley im Test © Markus Howest
Was kann der kleine Deltaschleifer von Stanley wirklich?

Was fällt als Erstes auf beim Akku-Deltaschleifer FMCW210D1 von Stanley? Er ist klein, leicht und kompakt, sogar mit dem mitgelieferten 2-Ah-Akku. Das Schleifen geht damit angenehm von der Hand, mit den gummierten Griffflächen ist das Gerät gut zu führen. Das Schleifergebnis ist nicht zu beanstanden.

Der Materialabtrag ist ebenfalls völlig in Ordnung, je nach eingesetzem Schleifgitter. Dies sollte man immer anstatt von Papierschleifdreiecken verwenden, weil nur so der Schleifstaub abgesaugt werden kann. Die Absaugung mit Sauger oder Beutel funktioniert sehr gut.

Man kann den mitgelieferten Fangsack oder ein normales Staubsaugerrohr anschließen. Die Staubabsaugung funktioniert besser als bei manch anderen Schleifern. Fast der gesamte Staub landet im Beutel.

Kleine Kritikpunkte sind der etwas enge Griff und die Vibration, die sich im Vergleich zu anderen Geräten mittelstark anfühlt. Der Griff ist für große Hände etwas klein. In diesem Fall greift man das Gerät besser oben am ebenfalls gummierten Knauf.

Ansonsten gibt es nichts zu bemängeln, die Verarbeitung und das Material wirken solide und robust. Praktisch: In einer kleinen Tasche verstaut man den Schleifer und das Zubehör. Eine Ersatzspitze für den Schleifteller wird mitgeliefert, der Austausch geht einfach mit nur einer kleinen Schraube.

Akku-Deltaschleifer Stanley FMCW210D1 im Test: Technische Daten

  • Leerlaufdrehzahl: max. 12.000 U/min
  • Schwingkreis: 1 mm
  • Akku: 18 V / 2 Ah (Amperestunden)
  • Staubabsaugung: ja
  • Zubehör: 2 Akkus, Ladegerät, Wechselspitze, Staubfangsack, Schleifgitter, 120er-Körnung, Tasche
  • Gewicht: 850 g
  • Preis: etwa 130 Euro
  • Infos: www.stanleyworks.de

Fazit

Mit dem FMCW210D1 von Stanley erhält man einen soliden Dreiecksschleifer, dessen Leistung und Arbeitsergebnis überzeugen und der sich keine großen Schwächen erlaubt. Die Staubabsaugung funktioniert gut. Für rund 130 Euro ist das Set nicht teuer und gut ausgestattet – insgesamt empfehlenswert.

Urteil im Praxistest: Gut

Mehr zum Thema